Seilpark
SPONSORING




Parcours
Der Park besteht aus sieben Selbstsicherungsparcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Zusätzlich gibt es drei Kinderparcours für die Jüngsten. Mit den rund 120 Plattformen auf bis zu 23 Metern Höhe und einer Aktivstrecke von ungefähr 3’000 Metern gehört ROPETECH zu den grössten Seilparks der Schweiz. Jeder Parcours endet am Boden und kann auch mehrmals begangen werden.

Kinderparcours
Die Kinderparcours A, B und C sind für Parkbesucher zwischen 4 und 9 Jahren geeignet. Die Kinder sind auf diesen Parcours durchlaufend gesichert, womit das selbstständige Umhängen der Sicherungen entfällt. So können auch schon die Jüngsten ihre ersten Klettererfahrungen sammeln. Bitte beachten Sie, dass die Kinder von einer erziehungsberechtigten Person vom Boden aus begleitet werden müssen. Da die Sicherungsmittel für die Kinder nicht mit dem übrigen Sicherungsmaterial übereinstimmen, kann die Kinderparcoursbegehung nicht mit den übrigen Parcours kombiniert werden. Zur Vorbereitung braucht ist lediglich eine Registration des Kindes übers Internet oder im Park nötig. (Zeitaufwand pro Parcours 15-30 Min.)

Selbstsicherungsparcours
Parcours 1 & Parcours 2 befinden sich im Eingangsbereich des Seilparks. Sie eignen sich als Einstiegsrouten für Kinder und Erstbesucher. Die Plattformen liegen in 4 bis 6 Metern Höhe. Auf diesen Parcours treffen Sie unter anderem auf ein Flugzeug, ein riesiges Spinnennetz und Sie schweben auf einem Schaukelsitz über den Waldweg. (Zeitaufwand ca. 20 Min./Parcours)





Parcours 3 & Parcours 4
erstrecken sich weit in den Südteil der Parkanlage und zählen zu den anspruchsvolleren Parcours. Sie verlaufen auf einer Höhe von 5 bis 13 Metern. Neben einer Vogelschaukel und der Herausforderung des Lianen-Sprungs können Sie auf diesen Parcours eine luftige Fahrradtour, ein Ruderboot und viele weitere abwechslungsreiche Elemente erleben. Lassen Sie sich überraschen! (Zeitaufwand P3 ca. 35 Min., P4 ca. 60 Min.)





Parcours 5 & Parcours 6
zeichnen sich durch ihre bis zu 100 Meter langen Seilbahnen aus. Die auf 7 bis 19 Metern Höhe angelegten Plattformen garantieren einen einzigartigen Blick über die Baumkronen. Eine Besonderheit des Parcours 6 stellt die 23 Meter hohe Aussichtsplattform dar. Zudem ist diese Route ein reiner Seilbahnparcours von über einem halben Kilometer Länge. Der 9 Meter hohe Kletterbaum kann zudem als Alternativaufstieg für Parcours 5 genutzt werden. (Zeitaufwand P5 ca. 30 Min., P6 ca. 25 Min.)



Parcours 7
ist die körperlich anspruchsvollste Route. Sie ist für diejenigen Besucher geeignet, welche nebst Nervenkitzel auch die sportliche Herausforderung suchen. Dieser Parcours beinhaltet zusätzlich zu den Seilbahnen kraft- und technik- und geschicklichkeitsfordernde Elemente. Verlieren Sie nicht die Orientierung, auch wenn Sie teilweise kopfüber hängen! (Zeitaufwand 45 Min.)







Verpflegungsangebot
Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich im Seilpark Bern zu verpflegen:

Kiosk
Am Eingang des Seilparks werden Snacks, Glacés sowie Getränke verkauft.

Picknick
Es stehen genügend, z. T. überdeckte, Sitz- und Rückzugsmöglichkeiten für ein Picknick im Wald zur Verfügung. Das Essen auf Plattformen und Parcours ist jedoch nicht erlaubt.

Gastroangebot für Gruppen
Angemeldete Gruppen können sich betreffend Verpflegung und Catering mit dem benachbarten Restaurant „Sansar“ (im Tennisclub Rotweiss) in Verbindung setzen. Herr Narayan Kandel, Telefon 031 352 41 10 oder 078 895 20 21.